Body Perfect – Das war einmal …

ben / Allgemein / / 0 Kommentare / Like this

Jede Frau, die einst mit Barbie-Puppen gespielt hat, weiß, wie eine perfekte Frau aussehen muss. Jeder Mensch, der Werbung konsumiert, weiß, dass Menschen makellos sein müssen. Doch wer sagt das eigentlich? Sind Spielzeughersteller, Sänger und Verkäufer das Maß aller Dinge? Darüber sollte man einen Moment nachdenken. Doch ob sie es sind oder auch nicht, sie haben tatsächlich über etliche Jahre hinweg bei vielen Menschen großen seelischen Schaden angerichtet und sehr viel Leid ausgelöst.

Dieser Trend zum Perfektsein hat sich mit Aufkommen der sozialen Netzwerke und dem späteren „Selfi-Wahn“ noch gesteigert, bis schließlich der Umbruch begann. Vielleicht ist es wunderbar, eine makellose Haut zu haben; schlank und dabei muskulös zu sein und dazu noch Haare zu besitzen, die voll, glänzend und – natürlich – stets gut frisiert sind. Davon kann man träumen, man sollte es jedoch keinesfalls zur Lebensmaxime machen – der perfekte Mensch ist in der Regel eine Inszenierung, die es im wahren Leben schlicht nicht gibt. Heute ist Umdenken angesagt und die Idee von Body Positivity hilft uns dabei.

Zeit zum Umdenken durch Body Positivity

Das wir heute über Body Positive nachdenken und es überhaupt die Body-Positivity-Bewegung gibt, haben wir größtenteils ebenfalls den sozialen Netzwerken zu verdanken. Plötzlich konnte sich jeder öffentlich äußern, sich darstellen und sich, und hier wurde es teilweise sehr hässlich, der Kritik anderer aussetzen. Body Shaming ist online keine Seltenheit. Es meint schlicht, abfällige Bemerkungen über anderer Leute Körper zu machen. Haben wir alle schon einmal. Doch das geschriebene Wort ist verletzend, öffentlich und geht inzwischen tatsächlich um die Welt.

Body Positivity ist eine Gegenbewegung zu diesem negativen Trend; Menschen stellen Bilder und Videos von sich ungeschönt oder sogar noch bewusst gesteigert „hässlich“ online. Damit zeigen sie allen Shamern virtuell den Finger und lachen sie öffentlich aus.

Es ist gut, dass es diese Bewegung gibt, doch nicht jeder möchte sich ihr anschließen. Body Positivity hingegen ist etwas für alle.

Schreibe einen Kommentar